Kroatisch

Die kroatische Sprache ist die Amtssprache Kroatiens und gehört neben Bulgarisch, Makedonisch, Serbisch und Slowenisch zum südlichen Zweig der slawischen Sprachen. Kroatisch und Serbisch werden in der Regel als eine Sprache, das Serbokroatische, aufgefasst. Doch seit dem Zerfall Jugoslawiens und der Unabhängigkeit Kroatiens (1991) spricht man aus politischen Gründen vom Serbischen und vom Kroatischen. Das Kroatische wird im Gegensatz zum Serbischen mit lateinischen Schriftzeichen geschrieben.

Im Kroatischen werden alle Pronomina, beinahe alle Nomina, die meisten Adjektive und einige Numerale bezüglich Numerus (Singular und Plural), Kasus (Nominativ, Genitiv, Dativ, Akkusativ, Vokativ, Instrumental und Lokativ), Genus (maskulin, feminin und neutrum) und Belebtheit (belebt oder nichtbelebt) dekliniert. Die Verbalmorphologie zeichnet sich durch eine Vielfalt an Kategorien aus. Man unterscheidet einfache Tempora wie Präsens, Aorist und Imperfekt und zusammengesetzte Tempora wie Futur, Perfekt und Plusquamperfekt, wobei der Aorist und der Imperfekt nur noch im Schriftlichen unterschieden werden. Man unterscheidet ferner zwischen perfektivem und imperfektivem Aspekt sowie zwischen Aktiv und Passiv. Die unmarkierte Wortfolge im Satz ist Subjekt–Verb–Objekt. Unterschiede zum Serbischen finden sich insbesondere im Bereich des Wortschatzes (z. B. Bahnhof: kroatisch kolodvor, serbisch stanica). Ferienwohnung Kroatien- Buchen Sie Ihre Ferienwohnung in Kroatien direkt beim Vermieter.

Unter www.privaturlaub-kroatien.de findet der Sprachinteressierte eine Auswahl von Ferienhäuser und Ferienwohnungen vor. Alle Ferienwohnungen wurden von der deutschen Firma Porta Croatia geprüft und persönlich besichtigt. Da es sich meistens um Privatunterkünfte handelt, befindet man sich direkt im Kontakt mit den Einheimischen und kann so die Sprache lebendig lernen.